Netzwerktechnik

Aufbau eines neuen Netzwerks auf Basis alter Telefonleitungen

Um den Aufwand ein wenig kleiner halten zu können, wurden die vorhandenen Telefonkabel genutzt und nur die alten Telefondosen gegen neue Netzwerkdosen getauscht. Das begrenzt die Übertragungsgeschwindigkeit zwar deutlich (max. 100 Mbit/s) aber bedeutet auch, dass keine Netzwerkkabel verlegt werden mussten. Im Anschluss folgt das Auflegen auf das Patchpanel im neuen Serverschrank. Ein schon bestehendes NAS wurde vom Büro in den neuen Serverschrank im Keller verlegt. Zudem wurde ein neuer Switch, eine USV (Unterbrechungsfreie Stromversorgung) und eine Firewall eingebaut. Um nun noch beste Netzqualität im ganzen Haus sichern zu können wurde jede Etage mit einem neuen Accesspoint bestückt. Als letzter Schritt ist wurden die neuen Netzwerkgeräte eingerichtet und bestehende Technikgeräte ins Netzwerk integriert. Unteranderem wurde der Entertain TV der Telekom ins Netzwerk aufgenommen um an allen TV Geräten beste TV Qualität zu sichern.

Fertig eingerichteter Netzwerkschrank